skip to Main Content
Blutegeltherapie

Diese Therapieform ist eine sehr alte Form den menschlichen Organismus zu unterstützen. Es handelt sich hierbei um eine Ausleitungstherapie.

Dr. Bernhard Aschner hat schon gesagt, dass zuerst die schlechten „Säfte“ ausgeleitete werden müssen, bevor gute „Säfte“ dem Körper wieder zugeführt werden.

Der Blutegel hat in seinem Speichel einen natürlichen Blutverdünner und Entzündungshemmer. Weiterhin wird durch die Tätigkeit des Blutegels das Volumen im Blutkreislauf reduziert, vergleichbar mit einem Aderlass.

Diese Therapieform wird angewendet bei:

  • Jegliche Entzündungen im Bewegungsapparat
  • Schmerzen im Bewegungsapparat
  • Bluthochdruck
  • Varizen
  • Besenreisern
  • Verspannungen der Muskulatur etc.

Nicht angewendet werden darf diese Therapie bei

  • Blutern (Hämorrhagische Diathesen)
  • Patienten, die regelmäßig Blutverdünner einnehmen
  • Hypotonie
  • Hautirritationen (an den zu behandelden Stellen)
  • Anämie

Komplikationen

  • Es kann zu kleinen Narben an den Bissstellen kommen.
  • Es kann zu allergischen Reaktionen kommen.

Die Blutung kann bis zu 48 Stunden anhalten. Sie sollten nach einer Behandlung zur Ruhe kommen und möglichst keine körperliche Anstrengungen ausüben und viel Flüssigkeit in Form von Tee und stillem Wasser zu sich nehmen.

Back To Top

Auf dieser Seite werden Cookies eingesetzt. Diese erlauben uns, die Funktionen der Website zur Verfügung zu stellen. Sie können durch entsprechende Einstellungen Ihres Browsers das Setzen der Cookies verhindern, dann kann es aber sein, dass Ihnen die Funktionen unserer Website nicht mehr uneingeschränkt zur Verfügung stehen. Weitere Informationen

Auf dieser Seite werden Cookies eingesetzt. Diese erlauben uns, die Funktionen der Website zur Verfügung zu stellen. Sie können durch entsprechende Einstellungen Ihres Browsers das Setzen der Cookies verhindern, dann kann es aber sein, dass Ihnen die Funktionen unserer Website nicht mehr uneingeschränkt zur Verfügung stehen.

Schließen